eiko_list_icon Wohnhausbrand
(Einsatz-Nr. 25)

Brandeinsatz
Zugriffe 160
Einsatzort Details

Oberhofen
Datum 26.06.2022
Alarmierungszeit 10:33 Uhr
Einsatzbeginn: 10:38 Uhr
Einsatzende 10:59 Uhr
Einsatzdauer 1 Tag(e) 0 Std. 26 Min.
Alarmierungsart Sirene
Einsatzleiter BR Johannes Veroner
Mannschaftsstärke 39
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr St. Florian
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Die Feuerwehr St. Florian am Inn wurde am Sonntag, 26. Juni 2022 um 10:33 Uhr zu einem Brandeinsatz „Brand Wohnhaus“ alarmiert. Auf Grund der eingegangen Notrufe in der Landeswarnzentrale in Linz wurde umgehend die Alarmstufe 2 ausgelöst und die Feuerwehren Brunnenthal, Laufenbach, Schärding, Suben und Taufkirchen an der Pram rückten aus.

Da bereits nach der Lageerkundung durch Einsatzleiter Johannes Veroner bekannt war, dass sich keine Personen mehr im Haus aufhielten, wurde das Hauptaugenmerk auf die Verhinderung des Brandübergriffs auf das direkt nebenstehende Gebäude gelegt.

Mit vier Strahlrohren wurde ein erster Angriff unter Atemschutz durchgeführt, welcher auch durch einen Schaumangriff unterstützt wurde. In weiterer Folge wurde die Drehleiter der FF Schärding eingesetzt, mit der es möglich war, die Glutnester zu lokalisieren und abzulöschen.

Nach Abschluss der Lösch- und Ausräumarbeiten wurden noch Kontrollen mit der Wärmebildkamera durchgeführt, um in weiterer Folge ein erneutes Entflammen zu verhindern.

Durch den gezielten Einsatz der sechs Feuerwehren konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. „Bei unserem Eintreffen stand das Wohnhausgebäude bereits in Vollbrand“, so der Einsatzleiter Johannes Veroner (Kommandant) der FF St. Florian am Inn.

Die Wasserversorgung wurde durch eine Zubringerleitung vom naheliegenden Hydranten und von der Pram sichergestellt. Bei diesem Einsatz war wieder erkennbar, wie wichtig ein gut funktionierendes Hydrantennetz bei Brandeinsätzen in der Erstphase ist.

Mit Mittag des 27. Juni waren die restlichen Ablöscharbeiten abgeschlossen. Die gesamten Gerätschaften wurden gereinigt und wieder aufgefüllt. Danke an die Kameraden aller eingesetzten Feuerwehren für die aufgebrachten Leistungen!

Die Ermittlungen bezüglich Brandursache werden noch von der Polizei durchgeführt. Knapp 100 Einsatzkräfte von 6 Feuerwehren standen insgesamt im Einsatz.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr

St. Florian am Inn

Kdt. Johannes Veroner, BR
St. Florian 70
4782 St. Florian am Inn
 
Tel.: 0676 / 47 48 144
Email: 10319@sd.ooelfv.at

Einsätze Oberösterreich

Facebook