Kurzbericht:
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Suben
Verkehrsunfall eingeklemmte Person
Einsatzart:
Sirene und Melderufempänger
Alarmierungsart:
B149 Subenerberg
Einsatzort:
28.01.2019 14:43
Alarmierung um:
28.01.2019 14:47
Ausfahrt um:
28.01.2019 16:19
Bereitschaft hergestellt:
OBI Fischbauer
Einsatzleiter:
19
Mannschaft:
Eingesetzte Fahrzeuge:
KLF Teufenbach
LFB-A
KDO
KLF Allerding
Einsatzkräfte:

Die Feuerwehr Suben und die Feuerwehr St. Florian am Inn wurden gegen 14:43 zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B149 Subener Bundestraße alarmiert.
Am Einsatzort bot sich für den Einsatzleiter folgende Lage: Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde die Fahrertür des PKW regelrecht herausgerissen. Das Fahrzeug schleuderte und kam gegen die Fahrtrichtung an der Böschung zum stehen. Die Mannschaft des Roten Kreuzes hatte bereits wesentliche Erstmaßnahmen zur Stabilisierung des Lenkers getroffen. Aufgrund der vorgefundenen Lage wurde unter Einsatz von schwerem hydraulischen Bergegerät der eingeklemmte Fahrer aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben.
Wegen des bereits angestauten Verkehrs wurde von der Feuerwehr St. Florian am Inn eine Umleitung eingerichtet. Nachdem Abtransport des verunfallten PKWs konnte der Verkehr einseitig freigegeben werden und die Feuerwehr St. Florian am Inn konnte einrücken. Nach Abtransportes des LKWs konnte auch die Feuerwehr Suben die Einsatzstelle verlassen. Es standen ca. 40 Mann mit 6 Fahrzeugen im Einsatz.
Fotos und Bericht FF Suben.

 

262263264
 
 
 
 
 

Joomla Templates by Joomla51.com