AENUS-Preis erhalten

Das Projekt „KAT-Lager“ hat am Montag, 27. November aus der Hand von Landeshauptmann Thomas Stelzer den AENUS Preis 2017 bei einer Festveranstaltung im Schärdinger Kubinsaal erhalten.

 

Er wurde als Sonderpreis der Jury für die Hochwasserhilfe der Feuerwehren an Inn und Salzach vergeben und an die Feuerwehren in Braunau/Simbach und das grenzüberschreitende Sandsackmanagement zum Hochwasserschutz am Unteren Inn verliehen. Bei diesem Projekt sind die sieben Feuerwehren aus den vier Gemeinden Brunnenthal, St. Florian, Neuhaus und Schärding beteiligt. Das dabei entstandene Katastrophenschutzlager wurde im Oktober 2017 seiner Bestimmung übergeben und soll die grenzüberschreitende Kompetenz bündeln. „Es freut uns, dass das freiwillige Engagement im grenzüberschreitenden Bereich so von höchster Stelle gewürdigt wird. Wir gratulieren natürlich auch den Feuerwehren in Braunau uns Simbach zu den dort erbrachten Leistungen“, so die anwesenden Bürgermeister Josef Schifferer aus Neuhaus am Inn und Franz Angerer aus Schärding. Der Preis – welcher seit 2001 vergeben wird – hebt grenzüberschreitende Projekt und Initiativen hervor.

 
 
 
 
 

Joomla Templates by Joomla51.com